Carpe Solem Rauris

Alps Residence

Carpe Solem Rauris

  • Das Resort
  • Preise & Kategorien
  • Impressionen
  • Die Urlaubsregion
  • Kontakt & Anreise

Resort Info

Daten Fakten
Raurisertal in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern. 30 km von Zell am See-Kaprun.
35 - 120 m²
bis zu 10 Personen
Ski In Ski Out, exklusiver Wellnessbereich mit Infinitypool, Saunen & alpinem Dachgarten, Nationalpark Sommercard inkl.
Selbstversorger, resorteigenes Restaurant
kostenlos
kostenlos

Moderne Appartements an der Talstation
der Rauriser Hochalmbahnen

Das Raurisertal, das „geheime Juwel des Nationalparks Hohe Tauern“ im Salzburger Land, wird 2021 um ein Schmuckstück reicher: Direkt an der Talstation des Familienskigebietes Rauriser Hochalmbahnen entsteht das moderne Appartementresort Carpe Solem Rauris mit 70 Appartements. Zu den Annehmlichkeiten in Ihrem neuen Urlaubsresort im Raurisertal zählt unter anderem der 700 m² große Wellnessbereich mit Infinitypool, Saunen und alpinem Dachgarten.

In der hauseigenen Intersport Filiale sind Sie bestens beraten – ob auf der Suche nach dem perfekten Ski für Ihren Winterurlaub in Rauris oder nach dem passenden Wanderschuh für Ihre Bergtour. Und die Skilehrer der Skischule Adventure (im Haus) sorgen für den richtigen Schwung in Ihrem Skiurlaub – auch bei den Skizwergerln: Der Kinderübungslift befindet sich nämlich direkt am Ferienresort Carpe Solem Rauris. Für die kulinarischen Genüsse besuchen Sie unser Restaurant: Das Angebot reicht vom Frühstück über den Einkehrschwung zu Mittag bis hin zum Abendessen und einem guten Tropfen, bei dem man den erlebnisreichen Urlaubstag im Nationalpark Hohe Tauern ausklingen lassen kann.

Nach einem aktiven Tag in Ihrer stilvollen Ferienwohnung entspannen

Die voll ausgestatteten Appartements (35 bis 105 m²) bieten Platz für zwei bis zehn Personen. Das Carpe Solem Rauris wird Sommer wie Winter ein idealer Rückzugsort in Österreichs Bergen, um Ihre Batterien wieder aufzuladen, sich nach einem aktiven Tag in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern zu entspannen – und um es sich einfach gut gehen zu lassen. Die Natur holen wir für Sie auch ins Haus: In den Appartements und den öffentlichen Bereichen des neuen Alps Residence Resorts werden hochwertige heimische Materialen wie Rauriser Naturstein und Lärchenholz verarbeitet. Von jedem der Appartements aus begeistert der Blick in die Natur und auf die Berge der Goldberggruppe: Im Süden Richtung Hoher Sonnblick und Seidlwinkltal, im Norden und Osten Richtung Rauris Marktzentrum und auf den Rauriser Hausberg, das Grubereck, im Westen blicken Sie auf den Familienberg Hochalm.  

Wellness im Carpe Solem Rauris: Entspannung mit Aussicht

Zu den Annehmlichkeiten des Appartementresorts im Raurisertal zählt unter anderem der 700 m² große Wellnessbereich, „der alle Stückerl spielt“: Eintauchen im Infinity Pool mit grandioser Aussicht auf die Goldberggruppe, schwitzen in einer der Panoramasaunen oder im Dampfbad, wohltuende Wärme in den Infrarotkabinen spüren, oder sich unter den Erlebnisduschen und in der Eisgrotte erfrischen. Der alpine Dachgarten mit – wie könnte es anders sein? – Blick auf Berge rundet das Wohlfühlangebot in Ihrem Urlaub im Salzburger Land ab. Und was kann es Schöneres geben, als sich nach erlebnisreichen Stunden in den Bergen, auf der Piste oder auf der Alm diese Entspannung zu gönnen, und derweil vom nächsten Tag im Carpe Solem Rauris zu träumen?

Urlaub im „geheimen Juwel“ des Nationalparks Hohe Tauern

Direkt an der Talstation des Familienskigebietes Rauriser Hochalmbahnen und nur 5 Gehminuten vom Rauriser Dorfzentrum entfernt liegt das neue Appartementresort Carpe Solem Rauris. Das 30 Kilometer lange Raurisertal ist mit nur 3.000 Einwohnern die flächenmäßig größte Nationalparkgemeinde im Salzburger Land. Es erwartet Sie ein Urlaub abseits touristischer Hochburgen, in intakter Natur und mitten in Österreichs Bergen. Im „goldenen Tal der Alpen“. Das Raurisertal galt Jahrhunderte lang als Zentrum des Goldbergbaus, in der Hochblütezeit fanden in dem Gebiet 10% der Gold-Weltproduktion statt. So entdecken Besucher noch heute interessante Spuren aus vergangenen Zeiten: auf Themenlehrwegen in Kolm Saigurn, im Rauriser Talmuseum, auf den drei Goldwaschplätzen oder während eines Spaziergangs durch das Zentrum von Rauris. Dort kommen Sie an zahlreichen alten Gewerkenhäusern wie dem Voglmeierhaus aus dem 16. Jahrhundert, dem heutigen Gemeindeamt, vorbei (ein „Ortsplan mit Geschichte“ ist an unserer Rezeption erhältlich!).

Einfach. Echt.“ So bewerben die Rauriser ihr Tal. Sie sind stolz auf ihre Traditionen und „das Echte und Gute“, das sie bewahren und schätzen. Und so kommen Sie während Ihres Urlaubs in den Genuss, die Natur und echtes Brauchtum ganz nah zu erleben. Beispielsweise die einzigartigen Rauriser Schnabelperchten und den Perchtenumzug im Januar, die Rauriser Toifin im Dezember, den legendären Hengstauftrieb und die Glocknerwallfahrt im Juni, das Bauernherbstfest im September und zahlreiche große und kleinere Festlichkeiten das Jahr über…

Im Carpe Solem Rauris macht auch Ihr Auto mal Urlaub. Im Winter liegen Ihnen die 32 bestens präparierten Pistenkilometer der Rauriser Hochalmbahnen zu Füßen – und direkt vor der Haustür. Das Familienskigebiet begeistert mit seinen breiten Pisten Familien mit Kindern ebenso wie Anfänger und Wiedereinsteiger. Eine Route des Skitouren Centers Raurisertal startet direkt am Carpe Solem Rauris und ist ideal für all diejenigen, die in den Skitourensport hineinschnuppern möchten. Außerdem fährt im Winter ein Loipenbus bis zum Alpengasthof Bodenhaus und der gespurten Höhenloipe.

Im Sommer starten Sie direkt vom Appartement im Carpe Solem Rauris die ersten Wanderungen, Spaziergänge und Biketouren. Mit dem Nationalpark Tälertaxi gelangen Sie in das Rauriser Seidlwinkltal, das „Tal der Pilger und Säumer“ – heute allerdings vielmehr bekannt aufgrund seiner urigen Almhütten und leckeren Brettljausen sowie dem Alpengasthof Weixen mit seinen Fischspezialitäten und Angelteichen. Der öffentliche Bus bringt Sie zum Eingang des Krumltals, dem „Tal der Geier“ und zum Talschluss Kolm Saigurn mit dem Hohen Sonnblick, seinem Rauriser Urwald und dem Goldwaschplatz Bodenhaus. Die Rauriser Hochalmbahnen haben von Mitte Mai bis Oktober (Nebensaison tageweise) geöffnet.

Nächster Bahnhof: Taxenbach (13 km)
Nächste Bushaltestelle: an den Rauriser Bergbahnen
Nächster Flughafen: Salzburg W. A. Mozart (90 km)
Nächstes Lebensmittelgeschäft: Billa (650 m), Spar (1.5 km)
Skipisten: direkt vor der Haustür
Wanderungen: ab Haus möglich, Wandertaxi, öffentliche Verkehrsmittel möglich

Mehr vom Urlaub mit der inkludierten Gästekarte Nationalpark Sommercard

Mit der im Reisepreis inkludierten Nationalpark Sommercard nutzen Sie täglich eines der Ausflugsziele in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern kostenlos. Das Angebot reicht von der Großglockner Hochalpenstraße über zahlreiche Sommerbergbahnen (Rauriser Hochalmbahnen, Weisssee Gletscherwelt und andere), Freibäder (wie das Sonnblickbad in Rauris, das Piesendorf Hinkelsteinbad und der Badesee in Niedernsill) und Museen (z.B. das Nationalpark Haus "Könige der Lüfte" in Wörth, das Rauriser Talmuseum und die Nationalparkwelten in Mittersill) bis hin zu den Krimmler Wasserfällen. Außerdem nutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel mit der Gästekarte zum Nulltarif!

Lassen Sie sich Ihren Urlaub im „goldenen Tal der Alpen“ schmecken!

Restaurant im Carpe Solem Rauris. Im resorteigenen Restaurant im Carpe Solem Rauris können Sie sich Frühstück, Mittagessen und Abendessen schmecken lassen. Oder Sie „bleiben ganz unter sich“ und versorgen sich in Ihrem Appartement selbst - in der voll ausgestatteten Küche Ihres Appartements finden Sie dazu jedes notwendige Kochutensil. Nähere Informationen zu unserem Restaurant folgen zeitnah. Eins ist klar: An regionalen Schmankerln, edlen Tropfen und freundlichen Gastgebern wird es nicht fehlen!   

Ab Hof Verkauf Rauris. Ob für Ihr gemütliches Abendessen in der Ferienwohnung im Carpe Solem oder als leckeres Souvenir: Die selbstgemachten Köstlichkeiten der örtlichen Bäuerinnen sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen! Wem läuft bei dem Gedanken an frisches Bauernbrot aus Kathrins Laden in Bucheben, eingelegtem Frischkäse vom Aubauern, würzigem Speck und Käse vom Heustadlhof oder einem der vielen weiteren Ab-Hof-Verkaufsstellen nicht das Wasser im Mund zusammen? Eine Liste der Bauernhöfe mit Ab Hof Verkauf im Raurisertal ist – genau wie der ein oder andere kulinarische Tipp - an unserer Rezeption erhältlich.

Brotbacken mit Roswitha Huber. Eine echte Größe im Raurisertal ist Roswitha Huber, Autorin diverser Brotbackbücher und „Eigenbrötlerin“ auf ihrer „Schule am Berg“, der Kalchkendlalm im Rauriser Ortsteil Wörth. Dort bietet sie ihre bekannten Brotbackkurse an, erklärt, wie Sauerteig hergestellt wird, und erzählt von ihren weltweiten Brotreisen. Das eigene Brot wird im Holzbackofen vor der urigen Hütte gebacken – und wird Ihnen ganz bestimmt wunderbar schmecken! Mmmmh….

 

Angebote & Preise

Bitte wählen Sie Ihren gewünschten Reisezeitraum aus!

Sommer 2021
    30.10.-27.11. 28.08.-31.10.­
15.06.-01.07.
01.07.-28.08.
Hochalm Preis pro Nacht 89,00 119,00 159,00
Kolmkarspitz Preis pro Nacht 114,00 144,00 184,00
Hocharn Preis pro Nacht 149,00 179,00 219,00
Silberpfennig Preis pro Nacht 164,00 194,00 234,00
Sonnblick Preis pro Nacht 214,00 244,00 294,00
Sonnblick Superior Preis pro Nacht 229,00 259,00 309,00
Großglockner Preis pro Nacht 259,00 289,00 349,00
Großglockner Superior Preis pro Nacht 274,00 304,00 364,00

01.07.-28.8.2021: 3 Nächte Mindestaufenthalt mit täglicher An- und Abreise

In den übrigen Perioden ist eine tägliche An- und Abreise mit einem Mindestaufenthalt von 2 Nächten möglich.

10% Frühbucherbonus bei Buchung bis 31.03.2021

Nebenkosten

Endreinigung (verpflichtend):
Appartement Hochalm € 65,00, Appartement Kolmkarspitze € 90,00, Appartement Hocharn € 100,00,  Appartement Silberpfenning, € 120,00, Appartement Sonnblick & Sonnblick Superior € 120,00, Appartement Großglockner und Großglockner Superior €175,00

Ortstaxe (ab dem 16. Lebensjahr) € 2,00 pro Person und Nacht.
Wäscheset (Bettwäsche, 1 Handtuch & 2 Duschtücher – verpflichtend): € 13,90 pro Person und Set
Gitterbett (inkl. Bettwäsche-Set) € 15,00 pro Bett und Aufenthalt
Kaution: € 200,00 pro Appartement und Aufenthalt

Bei Direktbuchungen über unsere Website sind sämtliche Nebenkosten im Gesamtpreis bereits eingerechnet.

Stornobedingungen Sommer 2021: Mehr als 14 Tagen vor Reiseantritt fallen keine Stornugebühren an. Bei Stornierung 13-7 Tagen vor Anreise fallen 90% und ab 6 Tagen vor Anreise fallen 100% an Stornogebühren an.

Die Ferienregion
Nationalpark Hohe Tauern

Die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern im Salzburger Land zählt gesamt 19 Orte und reicht von Krimml mit seinen bekannten Wasserfällen über Mittersill, Uttendorf und Piesendorf bis ins Raurisertal und das benachbarte Großarltal. Mit 1.856 km² ist der Nationalpark Hohe Tauern das größte Schutzgebiet der Alpen. Geprägt ist die Landschaft von mächtigen Dreitausendern – darunter bekannte Größen wie der Großglockner und der Großvenediger -, saftig grünen Almwiesen, dunklen Wäldern, Wasserfällen und Gebirgsbächen. Besucher genießen neben der intakten Natur in ihrem Bergurlaub in Österreich aber auch eine perfekte touristische Infrastruktur: TOP Skigebiete für Ihren Skiurlaub im Winter, markierte Wanderwege und Alpinsteige im Sommer und namhafte Ausflugsziele Österreichs wie die Großglockner Hochalpenstraße.

 

Winter in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern

Skiurlaub im Salzburger Land

Wintersport Nummer Eins ist in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern Skifahren und Snowboarden. Das Carpe Solem Rauris liegt direkt an der Talstation des Familienskigebietes Rauriser Hochalmbahnen mit 32 bestens präparierten Pistenkilometern, das Kinderübungsgelände liegt direkt vor der Haustür, Skischule Adventure und Skiverleih Intersport Pirchner im Resort.

Weitere Skigebiete in der Ferienregion sind unter anderem das Familienskigebiet Weisssee Gletscherwelt in Uttendorf sowie die Wildkogel Arena in Bramberg Neukirchen, das Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn und die Schmittenhöhe (ca. 30 Autominuten von Rauris).

Schneeschuhwandern, Skitouren und Winterwandern

Auch abseits der Pisten gibt es genügend Möglichkeiten, den Winter von seiner schönsten Seite kennen zu lernen: Ob Sie auf den gespurten Langlaufloipen wie der Bodenhaus-Loipe Ihre Runden ziehen, auf markierten Winterwanderwegen oder mit Schneeschuhen durch den frischen Schnee stapfen, während romantischer Pferdeschlittenfahrten oder bei einer lustigen Rodelpartie auf der Kreuzboden Rodelbahn mit der Familie die Natur des Nationalparks genießen – die Auswahl an Wintersportmöglichkeiten ist riesig. Unser Rezeptionsteam ist bei der Planung Ihres Winterurlaubstages gerne behilflich und hat bestimmt noch den ein oder anderen Insidertipp für Sie!  
Immer mehr Wintersportler suchen die Ruhe und das echte Naturerlebnis abseits der beliebten Skipisten – und werden während einer Skitour fündig. In unserer Region gibt es für Anfänger die Möglichkeit, auf ausgewiesenen Skitourenrouten in den Trendsport hineinzuschnuppern. Ein Beispiel ist das Skitouren Center Raurisertal, hier startet eine Route direkt am Carpe Solem Rauris.  Für Bergerlebnisse abseits der Pisten empfehlen wir Ihnen einen Bergführer (Kontakt an der Rezeption).

Für erfahrene Skitourengeher ist das Raurisertal mit seinem Talschluss Kolm Saigurn fast ein Muss: Die Möglichkeiten reichen im „goldenen Tal der Alpen“ von der gemütlichen Tour auf den Kolmkarspitz bis hin zum schweißtreibenden Aufstieg auf den Hohen Sonnblick (3.106 m) oder den Hocharn (3.254 m). Touren sind meist bis Mai / Juni möglich.

Etwas ganz Besonderes: Nationalpark Exkursionen

Einen Tipp für Ihren Winterurlaub haben wir noch für Sie: Von Dezember bis Ende März führt Sie ein Nationalpark Ranger mit Schneeschuhen an wunderbare Plätze wie den Rauriser Urwald oder Sie nehmen an einer beeindruckenden Wildtierfütterung im Habachtal teil. Die Touren sind kostenlos für unsere Gäste. Werfen Sie einfach einen Blick in das aktuelle Rangerprogramm!

Und jetzt stellen Sie sich vor: Nach so einem Urlaubstag an der frischen Bergluft und im Schnee kommen Sie „nach Hause“, in Ihr „holidayhome“ und strecken die Beine auf der gemütlichen Couch Ihres Appartements aus. Genießen den Blick auf die Goldberggruppe. Oder Sie tauchen ab – im Wellnessbereich mit Infinitypool im Carpe Solem Rauris...

 

unsere Ausflugsziele Tipps

Meine Lieblingsplätze

Verena Junger

Was mir an der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern besonders gefällt? Dass sich neben Top Ausflugszielen im Salzburger Land auch immer Raum zum Durchatmen und Entschleunigen finden lässt. Zum Beispiel bei einer Brettljause auf der Alm. Beim Sonnengruß am einsamen Gipfel. Oder wenn man sich die Füße an einem Bachlauf erfrischt. Für mich eine gelungene Kombi aus Natur und (touristischer) Infrastruktur. Seit 2018 - und der Eröffnung der Tauernsuites Mitterwirt - bin ich Teil des Alps Residence Teams und freue mich riesig, wenn meine Heimat unsere Gäste genauso begeistert wie mich. Viel Spaß auf Ihrer Entdeckungsreise durch den Nationalpark!

Großglockner Hochalpenstraße

Die 48 Kilometer lange Panoramastraße gehört zu Österreichs beliebtesten Ausflugszielen. Und das zurecht: Von der Mautstation in Ferleiten schlängelt sich die 1935 eröffnete Hochgebirgsstraße (umringt von beeindruckenden Bergen) in 36 Kehren bis zum Wallfahrtsort Heiligenblut in Kärnten bzw. hinauf zur Kaiser Franz Josefs Höhe. Dort scheinen Österreichs höchster Berg, der Großglockner (3.798 m), der Johannisberg und die Pasterze zum Greifen nah. Planen Sie auf jeden Fall den ganzen Tag für die Tour ein: Entlang der Großglockner Hochalpenstraße bieten sich zahlreiche Fotopoints und kleine Spaziergänge zum Füße-Vertreten an, an den elf Infopoints erfahren Sie Wissenswertes über den Bau der Panoramastraße sowie Flora und Fauna des Nationalparks Hohe Tauern. Und halten Sie immer die Augen offen - es kann schon mal passieren, dass vor Ihnen ein Murmeltier die Straße kreuzt oder sich ein Steinbock am Hang sonnt!

Kolm Saigurn

Zu einem der schönsten Talschlüsse im Nationalpark Hohe Tauern zählt Kolm Saigurn im Raurisertal. Im Sommer lockt er Wanderer und Bergsteiger an. Die beliebtesten Ziele sind – auch geeignet für Familien - der Rauriser Urwald, die Durchgangalmen sowie der Wasserfallweg und für Bergfexe Hocharn (3.254 m) und Hoher Sonnblick (3.106 m) mit Europas höchster, dauerhaft besetzter Wetterstation „on top“. Die meisten Bergtouren starten am Parkplatz Lenzanger, der über eine 5 km lange Mautstraße erreichbar ist (Nationalpark Sommercard Leistungspartner, ein Bus fährt bis zum Talschluss). Unweit der Mautstation können Sie sich übrigens als Schatzsucher versuchen und am Goldwaschplatz Bodenhaus mit etwas Glück feine Goldflitter aus dem Gebirgsbach waschen. Im Rauriser Talschluss bieten bewirtschaftete Almen, Ammererhof und Naturfreundehaus (Tipp: der Kinderspielplatz und die Kneippanlage) Möglichkeit zur Rast mit traumhaftem Ausblick: In Kolm Saigurn reihen sich Dreitausender und Gletscher aneinander, während auf den saftigen Almweiden Kühe und Pferde grasen und die Wasserfälle rauschen.

Tal der Geier

Im Raurisertal ziehen seltene Bartgeier seit 1986 ihre Kreise im Krumltal. Mit etwas Glück sind sie neben Steinadlern, Gänsegeiern, Murmeltieren und Steinwild dort in freier Wildbahn zu beobachten. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, schließt sich der Nationalpark Exkursion mit einem Nationalpark Ranger an (Juli bis September, kostenlos mit der Nationalpark Sommercard). Das Krumltal ist ein Seitental des Raurisertals, die einfache Wanderung zur bewirtschafteten Bräualm über den beschilderten Themenlehrpfad dauert ca. 1.5 Stunden (Forststraße). Ein Geheimtipp ist der Besuch im Lechnerhäusl, dem kleinen Alpengasthof am Anfang des Tals unweit des Parkplatzes (und die traumhaft leckeren (Süß-) Speisen dort). Wer noch mehr über die Greifvögel im Nationalpark Hohe Tauern erfahren möchte, stattet der Nationalparkausstellung „Könige der Lüfte“ in Rauris (Ortsteil Wörth) einen Besuch ab oder lässt sich von Peter auf der Rauriser Hochalm bei der Greifvogelschau Lebensgewohnheiten und Besonderheiten der Tiere erklären.

Krimmler Wasserfälle

Ein beeindruckendes Ausflugsziel für die ganze Familie sind die Krimmler Wasserfälle (Leistungspartner der Nationalpark Sommercard): Auf dem vier Kilometer langen Wasserfallweg und seinen Panoramakanzeln kommt man den tosenden Wassermassen von Österreichs größten Wasserfällen ganz nah – und kann dabei schon mal nass werden! 380 Meter Fallhöhe machen die Krimmler Wasserfälle zu einem sehenswerten Naturerlebnis und zu den fünfthöchsten Wasserfällen der Welt. Der erste Wasserfall ist in ca. fünf Gehminuten vom Kassenhäuschen aus zu erreichen (behindertengerecht), danach wird der Wasserfallweg steiler und führt durch den kühlen Wald. Mein Tipp: Nutzen Sie die Pinzgauer Lokalbahn für Ihre Anreise nach Krimml ab Zell am See oder Piesendorf – die Fahrt ist kostenlos mit der inkludierten Nationalpark Sommercard.

Nationalparkwelten

Eine 1.800 m² große Erlebniswelt für Groß und Klein in Mittersill, die Ihnen den Nationalpark Hohe Tauern, seine Bewohner und Besonderheiten (spielerisch) näherbringt. Ein Highlight der Ausstellung ist die 360° Panoramawelt. Im Nationalpark Hohe Tauern, dem größten Nationalpark Österreichs, finden Sie zahlreiche Themenlehrwege (u.a. den Rauriser Urwald, „Könige der Lüfte“ in Rauris, Smaragdweg in Hollersbach oder die Gletscherlehrwege in Uttendorf) und Ausstellungen (u.a. die Nationalpark Gallery in der Gipfelwelt 3000 am Kitzsteinhorn). Von Juli bis Mitte September haben Sie außerdem die Möglichkeit, an einer der beliebten Nationalpark Exkursionen teilzunehmen und mit einem ausgebildeten Nationalpark Ranger echte Naturjuwele zu erkunden. Diese geführten – und wirklich empfehlenswerten! – Touren sind (genau wie das Nationalparkmuseum) kostenlos mit der Nationalpark Sommercard. Mittersill ist auch mit der Pinzgauer Lokalbahn – kostenlos mit der Nationalpark Sommercard – zu erreichen, im Bahnhofskiosk „Kiosk + Lounge“ gibt es mitunter den besten Kaffee der kleinen Einkaufsstadt und täglich selbstgemachte Kuchen.

Weisssee Gletscherwelt

Mit der Gondel (Leistungspartner Nationalpark Sommercard) geht es in rund 20 Minuten von der Talstation am Enzingerboden bis auf 2.315 m zum Berghotel Rudolfshütte. Erstmal angekommen, heißt es: Aussicht genießen, Sie sind nämlich ohne große Anstrengung in hochalpinen Lagen gelandet. Vor Ihnen liegt der türkisblaue Weißsee, umringt von mächtigen Dreitausendern. Eine beliebte Bergtour führt zum Kalser Törl (2.525 m) und weiter auf den Medelzkopf (2.760 m), vorbei an unzähligen Steinmandln, die ein tolles Fotomotiv abgeben. Ein echtes Erlebnis bieten die Klettersteige im Weißsee-Gebiet: der Kronprinz Rudolf Klettersteig ist ideal für Einsteiger, während der Kristallklettersteig auch Fortgeschrittenen so einiges abverlangt. Im Winter ist die Rudolfshütte beliebter Ausgangspunkt für lohnende Skitouren auf den Stubacher Sonnblick, die Granatspitze oder den Hocheiser. Nicht zu vergessen: Das kleine, aber feine Skigebiet in Uttendorf im Salzburger Land ist auch ideal für Familien.

Hochgebirgsstauseen

Dass die Kapruner Hochgebirgsstauseen in Kaprun so beeindruckend sind, hat wohl mehrere Gründe: die Lage der türkisblauen Stauseen inmitten von Dreitausendern, die bewegende Geschichte des Bauwerks und die technische Meisterleistung, die hier vollbracht wurde (Staumauerführungen möglich). Schon allein die Fahrt hoch zu den Stauseen ist ein Erlebnis: Am Kapruner Kesselfall steigen Sie in den Bus, der Sie (mitunter durch wirklich dunkle Tunnel) bis zu Europas größtem offenen Schrägaufzug bringt. Nach einer Fahrt mit Lärchenwandschrägaufzug geht es weiter mit dem Bus, vorbei am ersten Stausee und der beliebten Fürthermoaralm, bis auf 2.040 m zum faszinierenden Moserboden Stausee, der an einen norwegischen Fjord erinnert. Wer das Gebiet für eine kleine Wanderung nutzen möchte, dem empfehle ich den Kräuterlehrpfad, der vom Moserboden Stausee in ca. 45 Minuten hinunter zur Fürthermoaralm und zu köstlichen Schwarzbeernocken mit Zimtzucker führt. Das beliebte Ausflugsziel im Salzburger Land hat von Mai bis Oktober geöffnet.

Ihr Sommerurlaub
im Salzburger Land

Urlaub in intakter Natur

Berge, Gletscher, Seen und Wasserfälle. Mächtige Dreitausender und schneebedeckte Gipfel wie das Kitzsteinhorn, der Großglockner und der Großvenedier, saftig grüne Almen, Pinzgauer Grasberge und Hohe Tauern. Und dazwischen immer wieder sprudelnde Gebirgsbäche. So abwechslungsreich sich die Natur des Nationalparks Hohe Tauern rund um  das Carpe Solem Rauris präsentiert, so zahlreich sind auch Ihre Ausflugs- und Erlebnismöglichkeiten im Sommer in Ihrem Österreichurlaub.

Wandern und Bergsteigen

Da werden der Rucksack gerne gepackt und die Bergschuhe (auch von Kindern) schnell geschnürt: Unzählige markierte Wanderwege und Alpinsteige - 295 km davon allein im Raurisertal! – sowie Themenlehrwege führen Sie zu bewirtschafteten Almhütten, wo die wohlverdiente Brettljause mit knusprigem Bauernbrot und Speck auf Sie wartet. Durch kühle Wälder zum Durchatmen, über Almweiden, auf denen Kühe und Pferde sich feine Alpenkräuter schmecken lassen. Vorbei an beeindruckenden Wasserfällen. Für eine Rast an einer Gebirgsquelle oder einem Wasserlauf ist immer Zeit – Ihre müden Beine danken es Ihnen und freuen sich bestimmt über die Erfrischung!

Mit etwas Glück entdeckt man neben Murmeltieren und Steinwild auch den ein oder anderen Steinadler. Oder sogar einen der seltenen Bartgeier, die zum Beispiel im Rauriser Krumltal seit 1986 wieder heimisch sind. Mit noch mehr Glück wird man im „goldenen Tal der Alpen“ beim Goldwaschen oder im „Tal der Smaragde“, dem Habachtal, fündig. Und Sie wissen ja: Wenn es etwas zu entdecken gibt, sind Wanderungen auch für Kinder besonders spannend!

Nationalpark Exkursionen im Sommer

Ins Habachtal und ins „Tal der Geier“ führen auch zwei der beliebten Nationalpark Exkursionen. Ein Nationalpark Ranger nimmt Sie mit zu den beeindruckendsten Naturjuwelen und erklärt Ihnen die Besonderheiten des Nationalparks Hohe Tauern, Flora und Fauna und die Geschichte Österreichs größtem Schutzgebiet. Begeben Sie sich „Auf eine Reise in die Antarktis“ im Weisssee Gletschergebiet oder folgen Sie dem Ruf in den „Rauriser Urwald“… Es gibt viel zu entdecken!

Die Exkursionen sind für unsere Gäste kostenlos, werfen Sie einen Blick in das Sommerprogramm des Nationalparks Hohe Tauern!

Nationalpark Sommercard

Mit der Nationalpark Sommercard können Sie täglich eine Freileistung in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern wählen, darunter TOP Ausflugsziele im Salzburger Land wie die Großglockner Hochalpenstraße, die Krimmler Wasserfälle, das Nationalparkmuseum in Mittersill, Sommerbergbahnen wie die Rauriser Hochalmbahnen, Schwimmbäder wie das Sonnblickbad im Raurisertal, Goldwaschen und vieles mehr. Der öffentliche Verkehr zwischen Krimml, Piesendorf, Zell am See und dem Raurisertal ist auch kostenlos!

Und das Beste: In Ihrem Sommerurlaub im Carpe Solem Rauris ist die Nationalpark Sommercard im Reisepreis bereits inkludiert! Gültig von 1.5. bis 31.10., für die Dauer Ihres Aufenthaltes – sobald Sie Ihr Appartement in unseren Ferienresorts bezogen haben.

Alle Leistungspartner im Überblick

Sommerbergbahnen

Ohne große Anstrengungen bringen Sie die beliebten Sommerbergbahnen der Ferienregion auf den Berg, hin zu ganz wunderbaren Aussichten und Bergerlebnissen. Die Bergbahnen bieten im Sommer – besonders für Familien – spannende Ausflugsziele und Erlebnisleistungen an: Die Rauriser Hochalmbahnen mit einem Goldwaschplatz und einer Greifvogelwarte, die Wildkogelarena mit ihrem Rutschenweg (zehn Rutschen mit jeweils einer Länge zwischen 22 und 53 Metern!), die Schmittenhöhe mit Schmidolins Feuertaufe, der „Geisterberg“ in St. Johann Alpendorf oder der Gletscher Kitzsteinhorn mit der ICE ARENA mit Rutschbahnen und seiner Gipfelwelt 3000 mit Salzburgs höchstgelegener Panoramaplattform „Top of Salzburg“.

Tipp: Mit der Nationalpark Sommercard inkludiert: Rauriser Hochalmbahnen, Weisssee Gletscherwelt, Wildkogelarena, Panoramabahn Großarl…

Biken und Abenteuer in Ihrem Sommerurlaub  

Markierte Mountainbikestrecken, gemütliche E-Bike- und Radltouren oder fordernde Trails wie die drei Mountainbike-Trails am Kitzsteinhorn, die mit insgesamt zwölf Kilometern Länge und 1.500 Höhenmetern zu den anspruchsvollsten Trails im Salzburger Land zählen –auf zwei Rädern lässt es sich im Salzburger Land hervorragend urlauben! Auch möglich: Ein Stück des 270 km langen Tauernradwegs, der von Krimml bis Passau – vorbei an Piesendorf und Taxenbach am Eingang des Raurisertals – führt, entlangradeln.

Wer sich die Ferienregion mal von oben anschauen möchte, bucht einen Tandemflug bei „Flieg mit Tom“ oder einen Hubschrauberrundflug mit „SennAir“. Und auch auf dem Wasser lässt sich der Nationalpark erkunden, zum Beispiel bei einer Rafting- oder Canyoningtour…  

Erlebnis Wasser

Der Wasserreichtum des Nationalparks Hohe Tauern ist faszinierend. Ob Sie sich von den Krimmler Wasserfällen beeindrucken lassen, Ihre vom Wandern glühenden Füße im eiskalten Bachlauf erfrischen, sich am Zeller See beim Stand Up Paddling versuchen oder einfach einen Schluck Quellwasser direkt vom Brunnen nehmen – die Kraft des Wassers ist spürbar. Übrigens: Drehen Sie den Wasserhahn in Ihrem Appartement auf, genießen Sie Trinkwasser in höchster Qualität!

Weitere Ausflugstipps (auch für Familien geeignet): Das Rauriser UrQuell im hinteren Raurisertal ist ein wahrer Kraftplatz, der Wasserfallweg in Kolm Saigurn am Fuße des Hohen Sonnblicks führt über eine Hängebrücke und vorbei an fünf imposanten Wasserfällen. Die Kitzlochklamm in Taxenbach und die Sigmund Thun Klamm mit seinem Klammsee in Kaprun begeistern zahlreiche Besucher im Sommer.     

Kontaktieren Sie uns!

Carpe Solem Rauris
Liftweg 4
A-5661 Rauris
+43 660 48 11 103
info@carpe-solem-rauris.at

jetzt anfragen!

ihre Anreise in ihr Urlaubsresort

Empfohlene Resorts

zum Resort

  • Moderne Appartements
  • Inmitten der Kärntner Berg- und Seenwelt
  • Privater Badestrand am Ossiacher See

zum Resort

  • Moderne Chalets
  • Am Fuße des Kreischberg, bei der Talstation.
  • Teils mit Sauna, Indoor-Whirlpool, Outdoor-Jacuzzi, Swim Spa

zum Resort

  • Luxuriöse Suiten & Premium Chalets
  • Direkt im Ski- und Wandergebiet
  • Mit privatem Wellnessbereich

Zurück